Zutaten

• 4 (150g) Fasanenbrüste ohne Haut
• Salz, Pfeffer
• 1 Ei
• 100g (ca.) Semmelbrösel
• 75g Butterschmalz
• 200g Linguini
• 1 Stange Lauch
• 50g schwarzer Trüffel
• 50g Butter
• 50ml Madeira
• 125ml Geflügelbrühe
• 100ml Sahne

optional:
• Mehl zum wenden
• 1 EL (ca.) Trüffelöl

Gebackene Fasanenbrust mit Trüffel-Lauch-Linguini

Zubereitung:

1. Ofen auf 150 °C vorheizen. Fasanenbrüste mit Salz, Pfeffer würzen, in Mehl wenden und durch verquirltes Ei ziehen. 

2. Dann in den Semmelbröseln panieren und in heißem Butterschmalz auf beiden Seiten in etwa 1-2 min. goldbraun und knusprig ausbacken. Brüste auf Küchenpapier abtropfen lassen und im heißen Ofen in 10 min. fertig garen.

3. Inzwischen Linguini in kochendem Salzwasser bissfest garen. Lauch in lange Streifen schneiden. Trüffel fein hacken. Lauchstreifen zusammen mit gehacktem Trüffel in zerlassener Butter in einer breiten Pfanne anschwitzen. Mit Madeira ablöschen, Brühe, Sahne zufügen und etwas einkochen lassen.

4. Linguini abschütten und untermischen. Pasta mit etwas Trüffelöl verfeinern, nochmals abschmecken und auf Teller verteilen. Gebacken Fasanbrust darauf anrichten.